Mail & Phone

Automatischer Einstellplatz für Gasdichtewächter

Entwicklung einer Anlage zur Automatisierung der Schaltpunkt-Einstellung von Gasdichtewächtern

In diesem Projekt wird mit Hilfe eines Innovationsassitenten eine Anlage entwickelt, die kritische Phasen bei der Produktion von Gasdichtewächtern automatisiert. Für diese Anlage soll eine geregelte Steuerelektronik entwickelt, ein optimiertes mechanisches Verfahren konzipiert und die entsprechende Software bereitgestellt werden.

Dieses Projekt wird gefördert durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg.

EU_Sozialfonds_+_Brandenburg

 

Beschreibung

Bei der Fertigung von Gasdichtewächtern für GIS (Gasisolierte Schaltanlagen) müssen nach dem Befüllen und Prüfen der Dichtewächter die Schaltpunkte der auf Druckänderung reagierenden Mikroschalter in einem aufwändigen Verfahren händisch eingestellt werden. An speziellen Einstellplätzen können Mitarbeiter unter Zuhilfenahme von Spezialwerkzeug und Messelektronik die Justierung der Schaltpunkte vornehmen.

Bis zum Erreichen einer bestimmten Fertigungsmenge kann dieses Verfahren wirtschaftlich zur Fertigung der Gasdichtewächter genutzt werden. Jedoch stößt unser Unternehmen aufgrund der hohen Nachfrage im Bereich SF6-Überwachungstechnik zunehmend an Kapazitätsgrenzen.

Mit Hilfe des Innovationsassistenten werden, ausgehend vom bisherigen Verfahren, kritische Phasen dieses Arbeitsabschnittes automatisiert. Dazu wird eine geregelte Steuerelektronik entwickelt, die es unseren Mitarbeitern ermöglicht, den Arbeitsprozess der Justierung der Schaltpunkte automatisch auf mechanischem Wege umzusetzen.  In Abstimmung mit der Produktion wird das mechanische Verfahren konzipiert, eine Steuerelektronik entwickelt und die entsprechende Software bereitgestellt werden.

Als Spezialist für Druck- und Gasdichtemessungen mit Schwerpunkt SF6-Monitoring bietet Comde-Derenda neben dem automatischen Einstellplatz für Gasdichtewächter eine Reihe weiterer Drucksensorik-Produkte und SF6-Zubehör.

 

Dieses Projekt wird gefördert durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg.

Für weiterführende Informationen zur Förderung besuchen Sie bitte die Webseiten der EU-Kommission und des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie des Landes Brandenburg.

 

© 2017-2022 Comde-Derenda GmbH

Datenschutzerklärung | Impressum