Mail & Phone

Sensorintegration für Gasdichtewächter

Entwicklung eines Konzepts zur Sensorintegration in mechanischen Gasdichtewächtern zur Online-Dichteüberwachung

In diesem Projekt wird mit Hilfe eines Innovationsassitenten ein Konzept zur Integration elektronischer Dichtetransmitter in konventionelle mechanische Dichtewächter entwickelt. Durch die Integration beider Technologien sollen neue Absatzmöglichkeiten erschlossen werden. Im Rahmen der Konzeptentwicklung sollen unter anderem optimierte Platinen-Layouts, ein verbesserter Schutz der Elektronik gegen Umwelteinflüsse und diverse Testreihen zu mechanischer Belastung und EMV realisiert werden.

Dieses Projekt wird gefördert durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg.

EU_Sozialfonds_+_Brandenburg

 

Beschreibung

Dichtewächter zum Einsatz in Hochspannungs-Schaltanlagen haben direkten Einfluss auf die Betriebsbereitschaft wichtiger Energieversorgungsleitungen. Sie müssen daher äußerst robust gegen Wetter-, Vibrations- und auch elektrische Einflüsse ausgelegt werden. Die Anlagenbauer und Endkunden bevorzugen aus diesem Grund Produktreihen, die sich seit Jahrzehnten bewähren.

Zugleich wächst der Bedarf an elektronischer Überwachung von Energieersorgungsanlagen.

Während konventionelle Dichtewächter unverzichtbar sind, werden elektronische Dichtetransmitter  bisher zusätzlich an den Anlagen installiert, sofern dies erwünscht ist. Dieser zusätzliche Aufwand soll durch die Integration elektronischer Dichtetransmitter in konventionelle Dichtewächter reduziert werden. Dadurch ergeben sich neue Absatzmöglichkeiten für diese sinnvolle Technologie.

Mit Hilfe des Innovationsassistenten wird in Abstimmung mit der Produktion und dem Vertrieb das integrative Konzept erarbeitet. Dazu gehört die Entwicklung einer gemeinsamen Platine unter Verwendung bestehender Elektronik, die Erstellung verschiedener optimierter Platinen-Layouts, ein Konzept für den Schutz der Elektronik gegen Umwelteinflüsse und die Durchführung von Testreihen zu mechanischer Belastung und EMV.

Als Spezialist für Druck- und Gasdichtemessungen mit Schwerpunkt SF6-Monitoring bietet Comde-Derenda neben der Sensorintegration für Gasdichtewächter eine Reihe weiterer Drucksensorik-Produkte und SF6-Zubehör.

 

Dieses Projekt wird gefördert durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg.

Für weiterführende Informationen zur Förderung besuchen Sie bitte die Webseiten der EU-Kommission und des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie des Landes Brandenburg.

 

© 2017-2022 Comde-Derenda GmbH

Datenschutzerklärung | Impressum